Mikro Reviews KW 30/2013

Mikroreviews: Meine spoilerfreie Meinung zu einem Produkt in einem Satz samt Schulnote.

Bewertungssystem: Zur Vereinfachung und dem schnellen Überblick wie mir was gefallen hat, vergebe ich wie folgt Noten nach dem Schulsystem:

1 = Großartig! Hier wurde ich gefesselt und begeistert.
2 = Sehr unterhaltsam und kurzweilig.
3 = Ich wurde angenehm unterhalten und es ist Potenzial zu erkennen.
4 = Ganz okay; nicht schlecht, aber der Funke wollte nicht so Recht überspringen.
5 = Ich habe mich eher gelangweilt und es gab kaum nennenswerte Highlights.
6 = Katastrophe! Kaum bis kein Unterhaltungswert.

Marvel (englisch)

Indestructible Hulk (2013) #2-4: Die Serie kommt nicht so richtig in Fahrt und man weiß auch nicht wo die Reise überhaupt hingehen soll; auch wenn hier und dort durchaus interessante Ansätze zu sehen sind, finde ich die Umsetzung bisher eher langweilig. Note: 4

Marvel (deutsch) – mit * gekennzeichnet hab ich schon auf englisch gelesen

*Iron Man/Hulk (2013) #1: Ein nachwievor eher seichter Auftakt beider Serien mit Potential; in deutsch versteh ich manche Fachbegriffe dann doch etwas besser. Note: 3

DC Comics (deutsch)

Batman (2012) #14: Ich spring mal hier auf den Zug auf und wenn man davon absieht, dass ich die erste Hälfte des Heftes kaum bewerten kann (mangels Vorwissen), hat mich das Heft insgesamt doch angenehm unterhalten. Note: 3

Batman: The Dark Knight (2012) #0: Beide Storys (Dark Knight + Nightwing) waren eine angenehme Unterhaltung, konnten mich aber nicht vollends fesseln. Note: 3

Batman: The Dark Knight (2012) #14: Sehr schade, dass ich nicht früher mit der Storyline angefangen habe, denn Scarecrow ist ein echt interessanter Charakter, aber auch die Nightwing Story hat mir trotzt leichter Schwächen gut gefallen. Note: 3

Green Lantern (2012) #0, Gesamtnote: 2
Green Lantern (2011) #0: Ich kenne zwar die laufende Handlung nicht, aber diese Ausgabe ist bewusst so gehalten, dass man gut einsteigen kann und gefiel mir ausgesprochen gut. Note: 2
Green Lantern Corps (2011) #0: Die Origin von Guy Gardner war ein angenehmes Lesevergnügen, nicht mehr, nicht weniger. Note: 3

Green Lantern (2012) #14, Gesamtnote: 2
Green Lantern (2011) #14:
Die Handlung der #0 wird nahtlos fortgeführt; Storytelling und Zeichenstil können mich voll und ganz überzeugen! Note: 2
Green Lantern Corps (2011) #14:
 Im direkten Vergleich ist das Storytelling nicht so angenehm wie bei der Erstserie, jedoch ist die Handlung des Crossovers an sich vielversprechend. Note: 3

Justice League (2012) #13+14: Ich hab mir die Ausgaben einfach mal geschnappt und bin mittendrin eingestiegen, womit ich gut klarkam, und beide Serien (Justice League +Teen Titans) bereiten mir viel Lesevergnügen. Note: 3

Superman (2012) #0, Gesamtnote: 2
Superman (2011) #0: Die beiden Storys waren ganz okay, eine davon ohne Vorwissen scheinbar nicht verständlich. Note: 3
Supergirl (2011) #0: Die Origin von Supergirl hingegen hat mir wirklich gut gefallen und wertet die Ausgabe insgesamt auf. Note: 2

Superman (2012) #14: Die Ausgabe schwankt so zwischen gut und mittelmäßig; hervorzuheben ist die 8-seitige Back-Up Story, die ohne jegliche Worte auskommt und mir besonders gut gefallen hat! Note: 3

Film & TV

Buffy S02E09-13: Von Höhepunkten zur Hälfte, bis zu spannenden Einzelfolgen bietet die zweite Staffel bisher gelungene und unterhaltsame Abwechslung. Note: 2

Buffy S02E14: Ein Wendepunkt der Staffel, der emotional berührt, schockiert und einfach toll inszeniert ist! Note: 1

Buffy S02E15: Erneut eine gute Folge mit neuen Charakterentwicklungen. Note: 2

Buffy S02E16: Das war die bisher lustigste Folge überhaupt; herrlich amüsant und dazu auch noch genug Raum für Charakterentwicklung. Note: 1

Buffy S02E17: Die Folge brauchte etwas um in die Gänge zu kommen, wurde zum Schluss hin aber richtig gut und emotional. Note: 2

Buffy S02E18+19: Wieder zwei erfrischende und durchaus spannende „Monster of the week“ Folgen. Note: 2

Buffy S02E20: Kurz vorm Finale ein bisschen schwächer als sonst. Note: 3

Buffy S02E21+22: Packendes und spannendes Staffel Finale! Note: 2

Buffy Season 2, Gesamtnote: 2

Buffy S03E01-03: Selbstfindung, Wiederfindung, neue Freunde und Gefahren; der Auftakt der Staffel ist gut, auch wenn noch Luft nach oben ist! Note: 3

Digimon Staffel 1-3: In den letzten Wochen nochmal geguckt und auch wenn manche Sachen mir heutzutage selbstverständlich stellenweise kindlich erscheinen, vermittelt die Serie nachwievor Werte wie Freundschaft und Zusammenhalt (u.a.), erweckt Abenteuerlust und fesselt mit Action und Emotionen an den Bildschirm. Note: 2

Games (angespielt)

StreetPass – Mii-Patrouille / Säen und Staunen / Die große Schlacht / Spukschloss: Die 4 neuen StreetPass Spiele überzeugen durch Abwechslung und man merkt ihnen den Produktionsaufwand an, weswegen ich es in keinster Weise bereue den doch recht hohen Preis von knapp 15,- € für das Gesamtpaket gezahlt zu haben. Tendenz: 2

Advertisements

Mikro Reviews KW 29/2013

Mikroreviews: Meine spoilerfreie Meinung zu einem Produkt in einem Satz samt Schulnote.

Bewertungssystem: Zur Vereinfachung und dem schnellen Überblick wie mir was gefallen hat, vergebe ich wie folgt Noten nach dem Schulsystem:

1 = Großartig! Hier wurde ich gefesselt und begeistert.
2 = Sehr unterhaltsam und kurzweilig.
3 = Ich wurde angenehm unterhalten und es ist Potenzial zu erkennen.
4 = Ganz okay; nicht schlecht, aber der Funke wollte nicht so Recht überspringen.
5 = Ich habe mich eher gelangweilt und es gab kaum nennenswerte Highlights.
6 = Katastrophe! Kaum bis kein Unterhaltungswert.

Marvel (englisch)

Avengers (2013) #13: Die „Bedrohung“ dieser Ausgabe war irgendwie nicht sehr griffig und wurde nicht mal richtig aufgelöst; das ganze war dann doch eher Charakterentwicklung von Hyperion. Note: 3

Avengers (2013) #14: Das „große Ganze“ geht weiter, aber wohin es führt ist noch ungewiss. Note: 3

New Avengers (2013) #6+7: Die düstere, actionarme Ausrichtung der Serie ist eine willkommene Abwechslung und weiß mir immer mehr zu gefallen. Note: 2

Superior Spider-Man (2013) #12: Es bleibt spannend und der Arc steuert seinem Höhepunkt entgegen. Note: 2

Marvel (deutsch) – mit * gekennzeichnet hab ich schon auf englisch gelesen

*Avengers (2013) #1: Nach dem zweiten Lesen fallen hier und dort doch interessante Dinge auf, die man durch Kenntnis künftiger Ausgaben besser zuordnen und verstehen kann. Note: 3

*Spider-Man (2013) #1: Egal ob englisch oder deutsch ich liebe es! Note: 2

Spider-Man – Die Geburt von Venom (Hachette Collection #9): Es war sehr interessant mal die Herkunftsgeschichte meines Lieblingsschurken zu lesen und ich hab zudem ungemein Lust auf alte Spidey Comics bekommen! Note: 2

*Wolverine/Deadpool (2013) #1: Ich bin nicht sicher, ob es klug war Wolverine mit Deadpool zusammen zu packen, aber an für sich bieten beide Serien gute Unterhaltung, die in Ausgabe 1 vielleicht etwas zu schnell rum ist. Note: 3

Wolverine: Die Rückkehr von Sabretooth (Marvel Exklusiv #105 HC): Die Aufmachung des HCs ist wie immer gelungen, die zeichnerische Darstellung hat mir überaus gefallen, lediglich die Story war etwas schwach bzw. ohne Vorwissen nicht optimal genießbar. Note: 3

DC Comics (deutsch)

Batman (2012) #0, Gesamtnote: 2
Batman (2011) #0: Toll geschrieben, schön gezeichnet; so hätten die New52 direkt starten sollen, auch wenn der Cliffhanger fies und merkwürdig ist. Note: 2
Detective Comics (2011) #0: Auch gut, konnte mich nur nicht so sehr überzeugen wie obiges. Note: 3

Anime

Digimon – The Movie (OmdU): Nach der verkorksten US-Fassung war es eine Wohltat mal das Original zu sehen. Note: 3

Mikro Reviews KW 27+28/2013

Umzugsbedingt war ich letzte Woche sehr inaktiv. Zudem haben wir Probleme mit unseren neuen Internetanbieter, weswegen ich zu Hause kein Internet hab. *ätz* Deswegen gibt es jetzt zusammengeführte Mikro Reviews.

Mikroreviews: Meine spoilerfreie Meinung zu einem Produkt in einem Satz samt Schulnote.

Bewertungssystem: Zur Vereinfachung und dem schnellen Überblick wie mir was gefallen hat, vergebe ich wie folgt Noten nach dem Schulsystem:

1 = Großartig! Hier wurde ich gefesselt und begeistert.
2 = Sehr unterhaltsam und kurzweilig.
3 = Ich wurde angenehm unterhalten und es ist Potenzial zu erkennen.
4 = Ganz okay; nicht schlecht, aber der Funke wollte nicht so Recht überspringen.
5 = Ich habe mich eher gelangweilt und es gab kaum nennenswerte Highlights.
6 = Katastrophe! Kaum bis kein Unterhaltungswert.

Manga

Bakuman #19: Etwas schleppender Start, aber vor allem die zweite Hälfte hat mich emotional sehr berührt. Note: 2

Marvel (englisch)

Ultimate Comics Iron Man (2012) #4: An sich war der Comic nicht schlecht, aber es konnte mich einfach nicht so recht fesseln oder überzeugen. Note: 4

Ultimate Comics Spider-Man (2011) #19-21: Wie immer packend erzählt und toll gezeichnet samt actionreichen Bildern mit meinem Lieblings-Bösewicht. Note: 2

Ultimate Comics Spider-Man (2011) #22: Packendes und emotionales Arc-Finale, dass die Serie (und den Charakter) einen Schritt weiter bringt. Note: 1

Ultimate Comics Spider-Man (2011) #23+24: Es bleibt weiterhin auf hohem Niveau; Ultimate Spider-Man ist und bleibt einfach eine verdammt gute Serie! Note: 2

Wolverine (2013) #1+2: Mysteriöser und actionreicher Neustart, der mich durchweg gut unterhalten konnte. Note: 2

Wolverine (2013) #3+4: Hat mich nicht mehr ganz so stark gefesselt wie die ersten beiden Ausgaben, vor allem weil mir die Auflösung bis jetzt sehr merkwürdig erscheint; da kommt noch was! Note: 3

Marvel (deutsch)

Avengers (2011) #28: Das Grande Finale von New Avengers und Avengers war ein qualitativ schwankendes Erlebnis, war etwas durcheinander, hatte aber doch noch genügend gute Momente um mich angenehm zu unterhalten. Note: 3 (gerade noch so)

Avengers – Die Rächer (2012) #3+4: Endlich zu Ende gelesen und für unterhaltsam befunden, auch wenn es hier und dort etwas holprig wirkt. Note: 3

Wolverine (Hachette Collection #3): Mag sein, dass die Geschickte angeblich Kultstatus hat, leider konnten mich die 4 Ausgaben nicht wirklich überzeugen. Note: 4

Wolverine & die X-Men (2012) #11: Auch wenn von der titelgebenden Serie nichts enthalten war, fand ich die enthaltenen Wolverine Ausgaben trotzdem unterhaltsam; ein wenig Gore zwischendurch geht voll in Ordnung! Note: 3

X-Men (2001) #150: Ich hatte erwartet eine schlechte bis unterdurschnittliche Ausgabe zu lesen, stattdessen habe ich zwei gut erzählte Geschichten bekommen, die zwar ihre Macken haben, über die ich aber gerne hinwegsehe. Note: 2

Games (angespielt)

Darksiders (PS3):  Das Spiel spielt sich sowas von wie God of War, aber gut kopiert ist besser als schlecht selbst gemacht. Note: 2

Games (durchgespielt)

Game & Wario (WiiU): Kurzweilige Minispiel-Sammlung mit einigen Perlen, die im Großen und Ganzen jedoch etwas kurz ausgefallen sind und zu wenig Multiplayer-Spiele beinhaltet. Note: 3

Mikro Reviews KW 25/2013

Mikroreviews: Meine spoilerfreie Meinung zu einem Produkt in einem Satz samt Schulnote.

Bewertungssystem: Zur Vereinfachung und dem schnellen Überblick wie mir was gefallen hat, vergebe ich wie folgt Noten nach dem Schulsystem:

1 = Großartig! Hier wurde ich gefesselt und begeistert.
2 = Sehr unterhaltsam und kurzweilig.
3 = Ich wurde angenehm unterhalten und es ist Potenzial zu erkennen.
4 = Ganz okay; nicht schlecht, aber der Funke wollte nicht so Recht überspringen.
5 = Ich habe mich eher gelangweilt und es gab kaum nennenswerte Highlights.
6 = Katastrophe! Kaum bis kein Unterhaltungswert.

Manga

Liar Game #2: Es geht genauso spannend weiter wie es angefangen hat und ich kann es kaum erwarten wie die Psychospielchen in Band 3 weitergehen. Note: 2

Games (angespielt)

Animal Crossing – New Leaf (3DS): Es ist absolut erstaunlich, dass ein so simples, scheinbar langweiliges, Konzept so fesseln kann und vor allem mit Freunden viel Potential entfaltet. Note: 3

Anime, Filme & Serien

One Piece Film 9: Gelungene Neufassung des Drum-Arcs, der genauso berührt wie das Original. Note: 2

Seelen: Die Romanvorlage wurde überraschend gut filmerisch umgesetzt und ich habe nicht bereut mir den Film angesehen zu haben. Note: 3

Mikro Reviews KW 24/2013

Mikroreviews: Meine spoilerfreie Meinung zu einem Produkt in einem Satz samt Schulnote.

Bewertungssystem: Zur Vereinfachung und dem schnellen Überblick wie mir was gefallen hat, vergebe ich wie folgt Noten nach dem Schulsystem:

1 = Großartig! Hier wurde ich gefesselt und begeistert.
2 = Sehr unterhaltsam und kurzweilig.
3 = Ich wurde angenehm unterhalten und es ist Potenzial zu erkennen.
4 = Ganz okay; nicht schlecht, aber der Funke wollte nicht so Recht überspringen.
5 = Ich habe mich eher gelangweilt und es gab kaum nennenswerte Highlights.
6 = Katastrophe! Kaum bis kein Unterhaltungswert.

Manga

Fairy Tail #2: Auch Band 2 konnte mich durchweg gut unterhalten und hält das Niveau des ersten Bandes! Note: 2

Marvel (englisch)

Avengers (2013) #10: Der Inhalt dieser Ausgabe erschließt sich mir leider so gut wie garnicht und ich hoffe inständig, dass mich künftige Ausgaben erleuchten. Note: 4

Avengers (2013) #11: Diese Ausgabe war eher auf Humor getrimmt, der aber kaum bei mir ankam; schade! Note: 4

Avengers (2013) #12: Schon wieder etwas besser, auch wenn ich lieber sehen würde, dass die Reihe auf den Punkt kommt. Note: 3

Guardians of the Galaxy (2013) #0.1: Es ist zwar eigentlich nicht viel passiert, aber diese kleine Origin des Star-Lords hat mich gut unterhalten! Note: 2

Guardians of the Galaxy (2013) #1-2: Gute Zeichnungen, flüssiges Storytelling, interessante Charaktere, kurzweilige Action; so hab ich meine Comics gern! Note: 2

New Avengers (2013) #4+5: Die Thematik ist ungemein spannend, nur irgendwie fehlt mir noch irgendetwas um mich voll zu überzeugen. Note: 3

Nova (2013) #1: Vielleicht etwas langsamer, aber immerhin interessanter Auftakt. Note: 3

Nova (2013) #2-4: Es macht Spaß mitzuerleben wie der junge Sam seine Bestimmung entdeckt, lernt mit seinen neuen Kräften umzugehen und sich seinen ersten Herausforderungen stellt. Note: 2

Iron Man (2013) #4+5: Ich konnte dem Arc leider nicht viel abgewinnen und bin heilfroh, dass er nun vorbei ist. Note: 4

Iron Man (2013) #6-8: Das neue Setting sowie der dazugehörige Godkiller-Arc zum Auftakt gefallen mir ziemlich gut und werten die Serie ungemein auf. Note: 3

Thanos Rising (2013) #1+2: Die Mini beschäftigt sich damit wer Thanos ist und woher er kommt und das gefällt mir ziemlich gut. Note: 2

Thunderbolts (2013) #2-4: Fesselt und interessiert mich leider eher weniger und hat zudem eher steife Zeichnungen. Note: 4

Sonstige Comics

Avatar: Der Herr der Elemente – Das Versprechen #1-3: Logische Fortsetzung der TV-Serie, die ebenso unterhaltsam, charmant und fesselnd ist. Note: 2

Games (durchgespielt)

Donkey Kong Country Returns 3D: Ich bleibe bei der Meinung, dass es auf Wii irgendwie schöner ist, dennoch auch auf dem 3DS eine mehr als gute Figur macht! Note: 2

Anime

Digimon – Der Film: Ich erkenne durchaus viel Potential und Unterhaltungswert im Film, aber die Amerikaner beweisen hier mal wieder eindrucksvoll wie gut sie Anime verschandeln können. Note: 4

Mikro Reviews KW 22+23/2013

Hallo zusammen!

Letzte Woche war ich in Berlin, hauptsächlich um dem Zelda Symphonieorchester beizuwohnen. Damit es sich auch lohnt, sind wir auch gleich noch ein paar Tage länger geblieben. So ein kleiner Sightseeing-Urlaub. Aber es hat sich allein schon wegen des Konzerts gelohnt! Wie auch immer….deswegen gab es letzte Woche keine Mikro Reviews, was ich hiermit nachhole.

Mikroreviews: Meine spoilerfreie Meinung zu einem Produkt in einem Satz samt Schulnote.

Bewertungssystem: Zur Vereinfachung und dem schnellen Überblick wie mir was gefallen hat, vergebe ich wie folgt Noten nach dem Schulsystem:

1 = Großartig! Hier wurde ich gefesselt und begeistert.
2 = Sehr unterhaltsam und kurzweilig.
3 = Ich wurde angenehm unterhalten und es ist Potenzial zu erkennen.
4 = Ganz okay; nicht schlecht, aber der Funke wollte nicht so Recht überspringen.
5 = Ich habe mich eher gelangweilt und es gab kaum nennenswerte Highlights.
6 = Katastrophe! Kaum bis kein Unterhaltungswert.

Manga

Billy Bat #4: So richtig klar, was der Manga eigentlich will, ist immer noch nicht, aber er motiviert mich trotzdem dabei zu bleiben und den Geschehnissen auf die Spur zu gehen. Note: 3

Fairy Tail #1: Der angenehme Lesefluss, die gute Balance zwischen Humor und Action sowie die tollen Charaktere machen diesen Manga äußerst unterhaltsam. Note: 2

Naruto #60: Dieser Band war seit Langem mal wieder richtig großartig und berührend und beschäftigt sich endlich näher mit einem essentiellen Teil des Gesamtkonzeptes. Note: 1

Shi Ki #1: Die mysteriöse Geschichte wird leider viel zu wirr und unübersichtlich erzählt und ist zudem noch mit unzähligen Charakteren völlig überladen. Note: 4

Marvel (englisch)

Age of Ultron (2013) #8: Generell interessante Entwicklung, mit der man vermutlich mehr anfangen kann, wenn man die Marvel-Geschichte besser kennt. Note: 3

Avengers (2013) #2: Erfrischendes Storytelling und neue Charaktere im Team; gefällt mir recht gut. Note: 2

Avengers (2013) #3: Erster actionreicher Showdown mit etwas viel Durcheinander. Note: 3

Avengers (2013) #4: Interessante Ansätze, aber irgendwie nichts Griffiges. Note: 4

Avengers (2013) #5: Ich finde die Einführung der neuen Charas irgendwie merkwürdig, dennoch hat es mir hier besser gefallen als letzte mal. Note: 3

Avengers (2013) #6: Diese Ausgabe wiederum fand ich äußerst gelungen, macht mir Captain Universe viel zugänglicher und neugierig auf die nächsten Ereignisse. Note: 2

Avengers (2013) #7+8: Es fiel mir anfangs nicht so einfach den Geschehnissen zu folgen, doch wenn man sich Zeit nimmt, entfaltet sich vor einem, eine durchaus interessante Geschichte, die fesselt und zum Weiterlesen motiviert. Note: 2

Avengers (2013) #9: Nachdem mich die letzten beiden Ausgaben überzeugen konnten, war ich hier wieder eher angestrengt als gut unterhalten; spannende Ansätze, aber irgendwie fehlte was. Note: 3

Avengers Assemble (2012) #15AU: Das zweite Tie-In wirft einen Blick nach England, konnte mich aber nicht so recht überzeugen. Note: 4

Avengers: The Enemy Within #1: Solider Auftakt des Avengers Assemble/Captain Marvel Crossovers, das aber ruhig noch etwas mehr in Fahrt kommen darf! Note: 3

Captain Marvel (2012) #8: Gelungenes und sympathisches Team-Up. Note: 3

Captain Marvel (2012) #9-12: Das Leben von Carol Danvers aka Captain Marvel; charmant, actionreich, witzig und auf jeden Fall deutlich besser als zu Beginn der Serie. Note: 3

Fearless Defenders (2013) #4AU: Ein gelungenes Tie-In, das das Hauptevent sinnvoll erweitert. Note: 3

FF (2013) #7: Grundsolide, actionlastige Ausgabe. Note: 3

New Avengers (2013) #1: Ich wusste hier nicht so recht, was der Comic mir eigentlich erzählen will. Note: 4

New Avengers (2013) #2: Ausgabe 2 hat diesen Umstand glücklicherweise geändert und entfaltet eine durchaus spannende Thematik. Note: 3

New Avengers (2013) #3: Schon recht eindrucksvoll, was für eine Story Hickman hier aufbaut; eigentlich fehlt nicht mehr viel und mich vollends zu überzeugen. Note: 3

Superior Spider-Man (2013) #10: Die Karten sind neu gemischt und ich kann das Kommende kaum erwarten! Note: 2

Uncanny Avengers (2012) #8AU: Diese Ausgabe hat es doch tatsächlich geschafft mir die Reihe an sich etwas näher zu bringen, konzentriert sie sich doch eher auf Uncanny Avengers als auf Age of Ultron. Note: 3

Uncanny X-Men (2013) #6: Eine erwartungsgemäß tolle Ausgabe! Note: 2

Wolverine & the X-Men (2011) #29: Eine durchaus interessante Ausgabe, die den Weg für künftige Geschehnisse ebnet. Note: 2

Marvel (deutsch)

X-Men (2001) #149, Gesamtnote: 3
Uncanny X-Men (2011) #20:
Runder Abschluss, in dem alle Fäden des Runs zu einem Ende kommen. Note: 2
X-Men (2010) #35-37:
Wenn man sich auf die Thematik einlässt, kann man durchaus Spaß damit haben, gegen Ende versinkt der Arc allerdings in völlige Bedeutungslosigkeit… Note: 4
X-Men: To Serve and Protect #4 (IV):
Nette Kurzgeschichte, die zum Schmunzeln bringt. Note: 3

Games (durchgespielt)

Fire Emblem Awakening (3DS): Tolles Fire Emblem, dem mir im Endeffekt dann aber doch zu sehr der alte Charme gefehlt hat. Note: 2

Gunman Clive (3DSDL): Überraschend fesselndes Indie-Western-Spielerlebnis mit tollem Leveldesign. Note: 2

Games (angespielt)

AeroPorter (3DSDL): Hektisches, anspruchsvolles Sortierspielchen, bei dem schnell mal die Übersicht flöten geht. Tendenz: 3

Donkey Kong Country Returns 3D (3DS): Genausogut wie die Wii-Fassung, auch wenn die Steuerung etwas ungenauer ist und das Spiel auf dem Fernseher einfacher besser aussieht. Tendenz: 2

Project X Zone (Demo, 3DS): Interessantes Spielkonzept, was mich aber noch nicht so richtig zu fesseln vermag. Tendenz: 3

Runner 2 (WiiU u.a.): Dieses Spiel beweist eindrucksvoll wie spaßig und motivierend simple Spielkonzepte sein können. Tendenz: 1

The Denpa Men (3DSDL): Sehr simples RPG, was aber durchaus Spaß macht. Tendenz: 3

Events

The Legend of Zelda – Symphony of the Godessess: Großartiges Orchester mit Gänsehaut-Garantie! Note: 1

Mikro Reviews KW 20/2013

Mikroreviews: Meine spoilerfreie Meinung zu einem Produkt in einem Satz samt Schulnote.

Bewertungssystem: Zur Vereinfachung und dem schnellen Überblick wie mir was gefallen hat, vergebe ich wie folgt Noten nach dem Schulsystem:

1 = Großartig! Hier wurde ich gefesselt und begeistert.
2 = Sehr unterhaltsam und kurzweilig.
3 = Ich wurde angenehm unterhalten und es ist Potenzial zu erkennen.
4 = Ganz okay; nicht schlecht, aber der Funke wollte nicht so Recht überspringen.
5 = Ich habe mich eher gelangweilt und es gab kaum nennenswerte Highlights.
6 = Katastrophe! Kaum bis kein Unterhaltungswert.

Manga

Toriko #8: Neue Umgebungen und kulinarische Köstlichkeiten wecken mal wieder abenteuerlust und Appetit in mir. Note: 2

Marvel

Age of Ultron (2013) #7: Interessante Fortführung (mit handlungstypischen Logiklöchern), die Lust auf die Auflösung des Events macht. Note: 3

All-New X-Men (2013) #11: Gewohnt gute Ausgabe, die wie immer die Charaktere fokussiert. Note: 2

Fantastic Four (2013) #6+7: Die Abenteuer der FV durch Raum und Zeit sind durchaus unterhaltsam, bergen aber viel ungenutztes Potential. Note: 3

FF (2013) #5+6: Ein wenig Action und mehr Voranschreiten der Handlung würden der Serie besser stehen als diese fragwürdigen Comedy-Einlagen. Note: 4

Superior Spider-Man (2013) #9: Ein Höhepunkt der Serie, der mich von Seite zu Seite gefesselt hat. Note: 1

Uncanny Avengers (2012) #5-7: Leider werde ich bisher nicht so richtig warm mit der Serie. Note: 4

Wolverine & die X-Men (2012, deutsch) #10, Gesamnote: 2
Wolverine & the X-Men (2011) #18: 
Eine Weg bereitende Ausgabe, welche die Türen für das „zweite Schuljahr“ öffnet. Note: 2
Wolverine (1988) #305:
Start einer neuen Storyline, die offenbar etwas splatterlastig wird, aber mein Interesse weckt. Note: 3
Wolverine (1988) #306:
Auch wieder etwas Splatter, aber durchaus überraschend kurzweilig. Note: 2

Anime

Die Chroniken von Erdsee: Ich wusste nie so recht was der Film eigentlich wollte und ich war durchweg gelangweilt, was auch nicht durch den guten Soundtrack, das kräftige Bild oder die wenigen Höhepunkte geändert wurde. Note: 5

Film & TV

Die Croods: Witzige Gags, farbenfrohe Umgebungen und ein rührendes Ende machen die abenteuerliche Reise der Croods sehr sehenswert. Note: 2

Star Trek – Into Darkness: Ein Action-Sci-Fi-Spektakel, das dem „ersten“ Teil in nichts nachsteht und einen stark besetzten Bösewicht bietet. Note: 2

Supernatural S07E03-05: Sehr unterhaltsame Stand-Alone Episoden, die Raum für Charakterentwicklung lassen und zwischen den „normalen“ Jagden die Haupthandlung häppchenweise fortführen. Note: 2

Supernatural S07E06: Die Story wird hier packend fortgeführt und bietet neue Ansätze für den weiteren Verlauf. Note: 1

Supernatural S07E07-08:  Standard-Folgen, die so ähnlich schon mal da waren. Note: 3

Supernatural S07E09+10: Fesselnde und spannungsgeladene Episoden zum Halbfinale hin. Note: 1

Supernatural S07E11: Neue Monster und interessante Charas machen auch diese Folge sehenswert! Note: 2

Games

Mario and Donkey Kong: Minis on the Move: Kurze Level für zwischendurch, die sowohl Geschick als auch etwas Hirnschmalz erfordern. Bisherige Note: 2