Neue Jump Comics aus Japan (Mai 2013)

Für alle Covergeile – Aktuell sind in Japan folgende neue Tankoubons aus dem Shonen Jump erschienen:

Klick aufs Cover = Großansicht

Gin Tama #49 (Hideaki Sorachi)

Toriko #24 (Mitsutoshi Shimabukuro)

Kuroko’s Basketball #22 (Tadatoshi Fujimaki)

 

Beelzebub #21 (Ryuhei Tamura)

Haikyu!! #6 (Haruichi Furudate)

The Disaster of PSI Kusuo Saiki #4 (Shuichi Aso)

Assassination classroom #4 (Yusei Matsui)

Cross-manage #2 (KAITO)

Novice Policewoman Kiruko-san #2 (Masahiro Hirakata)

Mein Favorit ist das Beelzebub Cover. Voll niedlich! *.*

Advertisements

Neue Kazé Manga im April 2013

Hi Leute!

Ich hab mal wieder Lust bekommen einen Blick auf Manga Neuerscheinungen zu werfen.
Den Anfang mach ich mit den neuen Kazé Manga, die demnächst in den Handel flattern.

Der April ist bekanntlich der Start eines neuen Programms und so verwundert es nicht, dass auch bei Kazé einige Neustarts dabei sind. Alle neuen Serien erscheinen wie gewohnt zweimonatlich, allerdings zum neuen Preis von 6,95 €. Etwas schade, dass auch Kazé erneut die Preise hochschraubt. Aber langsam gewöhnt man sich leider an diesen Zustand. 😦

Midnight Wolf (OT: Kindan no Koi de Ikou) ist eine ältere Serie, der Autorin von Midnight Secretary und lief im Jahr 2001-2005 im japanischen Josei-Magazin Petit Comic von Shogakukan und ist mit 10 Bänden abgeschlossen. Offenbar ist Kazé mit Midnight Secretary gut gefahren und will Fans der Autorin nun mit diesem Neustart abholen. Ich sage: gut so! Autorenpflege halte ich immer für richtig, denn auch ich gehöre zu den Lesern, die gerne auch ältere (oder nachfolgende) Werke eines Autors lesen.
Beim Titel denkt man unweigerlich an den aktuellen Hype rund um Vampire und Werwölfe. Nachdem sich auch schon Midnight Secretary um eine Romanze zwischen Vampir und Mensch drehte, wird es hier wohl ein Techtelmechtel mit einem Werwolf geben. Vermute ich….selbst gelesen habe ich den Titel noch nicht. Man mag von den ganzen Vampir/Werwolf Romanzen halten was man will, aber ein gewisser Unterhaltungswert ist zumindest vorhanden. Da bereits Midnight Secretary für mich eine angenehme Überraschung war, bin ich schon gespannt wie Midnight Wolf mich unterhalten wird.

Der nächste Neustart ist eine Premiere für Kazé, denn mit Heimliche Blicke (OT: Nozoki Ana) wagen sie sich in das Erotik-Genre vor. Bisher wurden Fans von freizügigen Ecchi-Manga hauptsächlich von Panini bedient.
Bei Heimliche Blicke handelt es sich um das Debütwerk von Wakoh Honna, welches von 2009-2013 im Seinen-Magazin Moba Man von Shogakukan lief und in 13 Bänden abgeschlossen wurde. Soweit ich es verstanden habe geht es hier um Voyeurismus. Der Protagonist kommt wohl nämlich in die glückliche Lage seiner sexy Nachbarin durch ein Loch in der Wand bei hemmungslosen Sexspielchen zu beobachten, wird dabei jedoch prompt erwischt und von ihr erpresst bei „intriganten Voyeur-Spielchen“ mitzumachen. Wie genau diese aussehen kann der interessierte Leser ja bald herausfinden.
Für mich als homosexuellen Mann ist der Reiz eines Manga, in dem es hauptsächlich um viel nackte Frauenhaut geht, natürlich sehr begrenzt. Aber ich bin ja offen für alles und vielleicht ist ja sogar etwas Unterhaltungswert zwischen den vielen nackten weiblichen Rundungen versteckt? Wenn nicht, kann ich den Manga ja immer noch verschenken. XD

Weiter geht es diesen Monat mit der Mangaumsetzung des bereits als Anime veröffentlichten Blood-C. Der Anime vom Studio Production I.G. (samt Mitwirkung von Clamp) wurde bereits letztes Jahr in Deutschland vom Label Animaze vertrieben. Für die Mangaumsetzung zeigt sich Ranmaru Kotone verantwortlich, der den Manga 2011-2012 im Shounen-Magazin Shounen A von Kadowaka Shoten veröffentlichte und in 4 Bänden abschloss.
Es geht um die tollpatschige Saya, welche des Nachts jedoch zur eiskalten Schwertkämpferin wird und ihr Dorf vor blutrünstigen Monstern beschützt. Hört sich banal an, wird aber bestimmt spannend. Das Blood-Franchise gibt es ja nun schon länger und ich bin schon auf die neuste Umsetzung gespannt. Den Anime muss ich auch noch nachholen…

Last but not least gibt es quasi als Ersatz für Blue Exorcist (wo Kazé bald den japanischen Stand eingeholt hat) einen Einzelband der Autorin Kazue Kato. Time Killers erschien 2011 in Japan und beinhaltet einige frühe Kurzgeschichten, welche die Autorin in Shueishas Shounen-Magazin Jump SQ und Jump SQ II veröffentlichte. Darunter unter anderem auch das „Prequel“ von Blue Exorcist, welches dem Erfolgsmanga ja überhaupt erst den Sprung zur monatlichen Serie ermöglichte.
Erfahrunggemäß sind solche Kurzgeschichtenbände eher mitelmäßig, bieten jedoch kurzweilige Unterhaltung. Ich vermute, dass es hier nicht anders sein wird und erwarte von der Autorin solide Shounen Kost. Mit einem Band kann man sicherlich nichts falsch machen.

An Fortsetzungen erwartet uns noch der jeweils vierte Band von Kämpfer und Iris Zero.

     

Und das war’s auch schon mit dem wie immer kleinem, aber feinem Kazé Manga Programm. Ich finde Kazé erweitert sein Spektrum angenehm und deckt viele Zielgruppen ab. Nächsten Monat kommen dann noch zwei Neustarts hinzu. Besonders auf Magico freue ich mich schon! Aber dazu nächsten Monat mehr.

Viel Spaß beim Lesen!
Euer Blackshark

Neue Jump Comics aus Japan

Ich liebe es mir neue Cover anzusehen. Vor allem brandaktuelle Sachen aus Japan begeistern mich. Am allermeisten interessieren mich die neun Tankobons/Taschenbücher aus dem Weekly Shonen Jump (WSJ). Folgende sind aktuell in Japan  erschienen:

Klick aufs Cover = Großansicht

Kochikame #185 (Osamu Akimoto)

Sehr pink und blumig. XD

Naruto #64 (Masashi Kishimoto)

Wieder mal ein tolles Cover! *.* Hinata x Naruto! ❤

Sket Dance #30 (Kenta Shinohara)

Die Sommerlaune auf die Deutschland immer noch wartet….

Medaka Box #20 (Ishin Nishio ⁄ Akira Akatsuki)

Wie immer bei diesem Manga: große Brüste! Dennoch hoffe ich noch auf eine hiesige Veröffentlichung.

Kurogane #8 (Haruto Ikezawa)

Gefällt mir. ^.^

Hungry Joker #1 (Yuki Tabata)

Wow! Ein sehr cooles und düsteres Cover. Da muss ich mal reinlesen…

Shokugeki-no SOMA #1 (Yuto Tsukuda / Shun Saeki / Yuki Morisaki)

Es scheint um essen zu gehen….yummy ^.^

CarlsenManga – Oktober 2012

Vorab
– Bis auf wenige Ausnahmen kaufe ich mir aktuell keine Neustarts.

– Die Cover stammen von der Carlsen Homepage.
Ein Klick auf das Cover eines Neustarts führt zur jeweiligen Serienseite des Verlages.
Sollte es kurzfristige Programmänderungen geben, ändere ich diesen Beitrag entsprechend ab.

Folgende Neuheiten von CarlsenManga werden ab Ende September erhältlich sein.

Japanisch für Manga-Fans – Sammelband (Thora Kerner/Jin Baron, )

Japanisch ist eine schwierige Sprache. Das seht ihr bereits daran, dass sie aus uns Europäern unbekannten Schriftzeichen besteht, die erst einmal gelernt sein wollen. Doch das ist kein Grund, sich nicht an die Sprache des Landes der aufgehenden Sonne zu wagen! Dieser Sprachkurs im Manga-Stil macht euch den Einstieg leicht und zeigt in kurzen und lustigen Lektionen nicht nur, wie man in Japan spricht, sondern auch viele Besonderheiten von Land und Leuten.
Die süße Sonya und der flippige Nils lernen bei der uralten Oma Nakayama die ersten Schritte auf dem Weg zur japanischen Sprache. Begleitet die beiden dabei und ihr werdet merken: Das macht Lust auf mehr!

Preis: 14,90 €

Meine Meinung: Ich habe bereits die beiden Einzelbände zu Hause liegen und mal angefangen Hiragana zu lernen, was ich allerdings wegen meiner Ausbildung zunächst unterbrochen habe. Irgendwann werde ich mal weitermachen.^^‘ Viel kann ich noch nicht dazu sagen, da man wie gesagt erstmal Ewigkeiten damit beschäftigt ist die japanische Schrift zu lernen, ehe man in andere Lektionen einsteigen kann. Aber für 14,90 € bekommt man hier auf jeden Fall einen günstigen Sprachkurs, der speziell auf Mangafans ausgelegt ist. Ob jetzt ein Sammelband unbedingt nötig gewesen wäre sei mal dahingestellt, aber es ist ein feiner Schachzug, dass man somit beide Bände günstiger in einem erhalten kann, sollte man noch nicht im Besitzt der Erstauflagen sein.

Weitere Neuheiten

AiON 5
Angel Sanctuary Deluxe 9
Defense Devil 7
Fairy Tail 23
Gossip Girl 3 – Abschluss
Hunter x Hunter 29
I am a Hero 2
Kimba, der weiße Löwe (Hardcover-Ausgabe) 2 – Abschluss
Mishonen Produce 3
Pandora Hearts 10
Seiho Highschool Boys 7
Silver Diamond 22
Triage X 3

Gesamtanzahl: 14

Kommentar: Da Billy Bat bedauerlicherweise verschoben wurde und ich einige Sachen erstmal aufschiebe, gehe ich diesen Monat bei Carlsen leer aus. Es ist aber schön, dass nach einer gefühlten Ewigkeit endlich der zweite Band von Kimba erscheint. Ebenso dürften sich Hunter x Hunter Fans freuen, wo doch wirklich selten neue Bände erscheinen. Ich hoffe der Autor kommt mal zum Ende, sonst warten wir uns noch dusselig.

Covergalerie

noch fehlende Cover: Angel Sanctuary Deluxe 9 und Japanisch für Manga-Fans

Tokyopop Neuheiten Oktober 2012

Der dritte im Bunde nach EMA + Kazé ist wie zumeist Tokyopop, die ihre Oktoberneuheiten wie immer bereits zu Anfang/Mitte September veröffentlichen.

Vorab
– Bevor ich bei jedem Neustart „Kein Kauf“ hinschreibe, sei hier mal direkt vorab gesagt, dass ich mir bis auf wenige Ausnahmen aktuell generell keine Neustarts zulege.

– Die Cover stammen von der Tokyopop Homepage.
Ein Klick auf das Cover eines Neustarts führt zur jeweiligen Serienseite des Verlages.
Sollte es kurzfristige Programmänderungen geben, ändere ich diesen Beitrag entsprechend ab.

Der Oktober ist zugleich der Start eines neuen Halbjahresprogramms und bietet demnach einige Neustarts. So auch diesen Monat.

Earl & Fairy (Ayuko/Mizue Tani, 2008)

Lydia Carlton, die die Fähigkeit besitzt, Feen zu sehen und mit ihnen zu kommunizieren, arbeitet als Feendoktorin auf dem Land in der Nähe von Edinburgh. Als sie zu ihrem Vater, einem Naturkunde-Professor, nach London reisen will, wird sie von einem Mann namens Huskly gekidnappt und auf ein Schiff verschleppt, wo sie auf Edgar trifft, der sie vor Huskly und seinen Häschern warnt und ihr die Flucht ermöglicht. Der junge Mann behauptet von sich, der Nachfahre des legendären Blauen Ritters zu sein, der auf der Suche nach dem verschollenen „Schwert der Merrow“ ist, um zu beweisen, dass er der rechtmäßige Erbe des Grafengeschlechts Ashenbert ist. Doch dafür benötigt er Lydias Fähigkeiten, und so stürzen sich die beiden in das Abenteuer …

Originaltitel: Hakushaku to Yousei
Genre: Romance
Zielgruppe: Shoujo
Magazin (J): Margaret
Verlag (J): Shueisha
Bandanzahl: 4 (abgeschlossen)
Preis: 6,95 €

Meine Meinung: Wenn ich Shueisha höre, dann bin ich meist direkt interessiert, stammen doch die meisten meiner Lieblingsmanga aus diesem Verlagshaus. Auch das Shoujo-Magazin Margaret bot bisher eine recht interessante Auswahl an Titeln. Early & Fairy klingt nach einer interessanten Fantasy Romance Geschichte. Ich werd mal durchblättern.

Gin Tama – Starter Kit (Hideaki Sorachi, 2003)

Ein Samurai für alle Fälle!
Durch die Invasion der außerirdischen »Amanto« und das von ihnen durchgesetzte Schwertverbot kommt es zum Niedergang der mächtigen Samuraikultur. Doch ein Mann hat sich die Tugenden der Samurai bewahrt. Sein Name: Gintoki Sakata. Seine Waffe: ein Holzschwert! Und die Klienten seiner »Alles-Agentur« bescheren ihm die haarsträubendsten Abenteuer …

Die ersten fünf Bände im praktischen Starter Kit mit Sammelbox – ideal für Neueinsteiger und Sammler der lustigen Action-Comedy!

Originaltitel: Gin Tama
Genre: Action
Zielgruppe: Shounen
Magazin (J): Weekly Shounen Jump
Verlag (J): Shueisha
Bandanzahl: 45 (fortlaufend)
Preis: 24,95 €

Meine Meinung: Es freut mich wirklich sehr, dass auch zu Gin Tama ein Starter Kit erscheint. So kann man neue Leser für diese Reihe gewinnen und man spart bei dem Starter immerhin 7,55 € – also mehr als einen Band – und bekommt einen schicken Schuber dazu. Zudem sind 5 Bände eine angenehme Anzahl um eine Reihe genauer kennenzulernen. Hoffentlich wird die Serie so etwas bekannter und beliebter, so dass Tokyopop Grund hat den Veröffentlichungsrhythmus anzuziehen. Immerhin sind wir gerade mal bei Band 22, also aktuell die Hälfte der Serie.
Da ich die ersten beiden Bände bereits besitze lohnt sich eine Anschaffung des Starters für mich nicht. Ich werde die Reihe eines Tages nachkaufen.

Korsar der Liebe (Erii Misono, 2008)

Das Meer von Morea steht unter der alleinigen Kontrolle des Piraten-Klans der Preveza. Doch das weckt die Begierden der Neider, und so wird Canale, der blinde, aber gut aussehende Stratege der Familie, eines Nachts entführt. In letzer Sekunde kann der Flottenkommandant Ayace ihn retten, doch diese Nacht verändert ihr bisheriges Leben …

Originaltitel: Corsair
Genre: Boys Love
Zielgruppe: Yaoi
Magazin (J): Comic Magazine Lynx
Verlag (J): Gentosha
Bandanzahl: 3 (abgeschlossen)
Preis: 6,95 €

Meine Meinung: Joa, hm, was soll ich groß dazu sagen. Hört sich genauso uninteressant an wie die meisten Boys Love Manga.

Samurai Drive (Fujiko Kosumi, 2010)

Der neue Weg des Schwertes

Wir befinden uns im Tokyo der heutigen Zeit, in dem das von der Meiji-Regierung gegen Ende des 19. Jahrhunderts erlassene Verbot zum Tragen von Waffen in der Öffentlichkeit nicht vollständig durchgesetzt wurde. Die Nachkommen der Samuraifamilien dürfen weiterhin ihre Schwerter tragen und besuchen die renommierte Shiseikan-Jungenoberschule. Eines Tages wird der aus ärmlichen Verhältnissen stammende Ibuki Takahara neu in die Klasse von Haruma Kokonoe versetzt. Der kaltherzige, verschlossene aber in seinem Jahrgang stärkste Schwertkämpfer beginnt dem Neuzugang Stück für Stück sein Herz zu öffnen und schon bald wächst zwischen den beiden Jungen ein unzertrennliches Band der Freundschaft …

Originaltitel: Samurai Drive
Genre: Action
Zielgruppe: Shoujo
Magazin (J): Asuka
Verlag (J): Kadowaka Shoten
Bandanzahl: 6 (fortlaufend)
Preis: 6,95 €

Meine Meinung: Shoujo Comics des Action Genres findet man ja eher selten. Mir fällt da spontan nur D.N.Angel ein, welches übrigens im selben Magazin lief. Bei meinem letzten Comickauf entdeckte ich eine kleine Gratis-Leseprobe zu Samurai Drive, welche ich natürlich direkt mitgenommen habe. Sie hat sich angenehm gelesen, war aber wie zumeist etwas kurz geraten. Die meisten Leseproben taugen einfach nicht dazu sich einen vernünftigen Eindruck zu schaffen. Zumindest sind die Zeichnungen grundsolide. Ein klein bisschen Boys Love Andeutungen gibt es auch schon in dieser kurzen Leseprobe, aber soweit ich das gehört habe, beschränkt es sich wirklich nur auf Andeutungen. Ansonsten durchaus interessant!

Träume in Pastell (Natalie Wormsbecher, 2012)

Natalie Wormsbecher hat sich in den vergangenen Jahren mit Fleiß und Beharrlichkeit als eine der erfolgreichsten deutschen Mangaka etabliert. Ihre romantischen Abenteuer Summer Rain, Dämonenjunge Lain und Life Tree’s Guardian haben viele Fans im In- und Ausland überzeugt. Ein besonderes Markenzeichen sind bei all diesen Projekten die herrlichen Buntstiftzeichnungen, mit der die Zeichnerin ihre Leser begeistert. Alle in den letzten Jahren erschienenem farbigen Illustrationen, sowie eine ganz neue Kurzgeschichte und ein Interview mit der Mangaka machen diesen Band zu einem echten Juwel in der Sammlung aller Shojo-Fans.

Genre: Artbook
Preis: 19,95 €

Weitere Werke des Autors: Summer Rain / Dämonenjunge Lain / Life Tree’s Guardian

Meine Meinung: Es ist erfreulich, dass auch deutsche Zeichner Artbooks spendiert bekommen. Meines Erachtens haben es auch gerade die Zeichnungen von Natalie Wormsbecher verdient in einem sepraten Artbook in vollem Glanz zu erstrahlen. Bisher kam ich leider noch nicht in den Genuss eines ihrer Werke, habe jedoch immer die Cover und Farbseiten eingehend betrachtet, die mich mit ihrem Buntstiftcharme fasziniert haben. Ich sollte mir künftig mal ein Werk von ihr genauer ansehen.

Weitere Neuheiten:

Bakuman. 16
Blau – Wie Himmel, Meer & Liebe 4
Bleach 53
Broken Blade 3
Crash! 9
Faster than a Kiss 10
Ga-Rei – Monster in Ketten 5
Honey x Honey Drops (2in1) 3
Kamisama Kiss 3
Lou! 5
Nah bei dir – Kimi ni Todoke 13
Psychic Detective Yakumo 6
Punch Up 3
Reborn! 30
Rockin‘ Heaven (2in1) 3

Gesamtanzahl: 20

Auch wenn ich momentan eher wenig Manga lese, werde ich das Wichtigste weiterkaufen. Diesen Monat Bakuman., Bleach und Kimi ni Todoke.

Edit: +C – Schwert und Krone wurde kurzfristig wegen „technischer Schwierigkeiten“ um einen Monat verschoben.

Covergalerie:

EMA + Kazé Neuheiten September 2012

Wie immer zu Beginn eines Monats liefern EMA und Kazé zusammen ihre Neuheiten aus. Im Folgenden könnt ihr schauen was den geneigten Mangaleser in den nächsten Wochen erwartet. (Ein Klick aufs Cover führt zur jeweiligen Verlagsseite.)

Bei EMA gibt es nur eine neue Einzelveröffentlichung.

Three Wolves Mountain (Bohra Naono, 2003)

Wer denkt, in einem Werwolf-Boys-Love-Manga ginge es nur um das eine, der liegt falsch! Neben viel Witz kommt sowohl die eine, als auch die andere Art Action hier nicht zu kurz ,)Nachdem Jirou und sein Bruder Tarou, beide mehr oder weniger Werwolf, dem Café-Besitzer und Grabwächter Kaya den Kühlschrank leergefressen haben, verlangt er, dass sie ihre Schulden abarbeiten. Doch nach ein paar Wochen wollen die beiden anhänglichen Kerle gar nicht mehr verschwinden. Besonders Jirou hat einen Narren an Kaya gefressen und steht nun auch noch kurz vor seiner ersten Paarungszeit! Dafür muss jetzt wohl Kaya herhalten…Sexy Werwölfe, böse Geister, heiße Jungs und große Gefühle. Bohra Naono versteht es, Boys Love eine ganz besondere Note zu geben!

Originaltitel: Three Wolves Mountain
Genre: Boys Love
Zielgruppe: Yaoi
Magazin (J): Be x Boy Gold
Verlag (J): Biblos / Libre Shuppan
Bandanzahl: 1 (abgeschlossen)
Preis: 7,- €

Meine Meinung: Boys Love x Furry…so schlecht mutet die Kombi nicht an. Allerdings bin ich nicht gerade zuversichtlich, dass was vernünftiges dabei herauskommt. Die Leseprobe las sich recht angenehm, aber es ist halt „Boys Love“. Angesichts der Tatsache, dass ich mit dem Genre eher weniger anfangen kann, uninteressant für mich.

Weitere EMA Neuheiten:

Adekan 5
Another 2
Bokura Ga Ita 15
Code: Breaker 14
Di[e]ce 3
Get Backers 28
Hab dich lieb, Suzuki-kun!! 9
Liebeslügen 6
Oh! My Goddess 43
Perfect Girl 29
Pretty Guardian Sailor Moon 10
Princess Resurrection 14
Rave 27
The World God Only Knows 6
Variante 4 Abschluss

Gesamtanzahl EMA: 16

Kazé Neuheiten:

Akuma To Love Song 4
Nura – Herr der Yokai 4
Toriko 4

Gesamtanzahl (Kazé): 3

Wie immer kaufe ich alle Kazé Neuheiten. Bei EMA sind es für mich diesmal Sailor Moon, The World God Only Knows und Variante.

(Sollte es kurzfristige Programmänderungen geben, ändere ich diesen Beitrag entsprechend ab.)

Covergalerie:
(Die Cover stammen von der EMA und AV Visionen Homepage)

September Neuheiten von CarlsenManga

Hallo zusammen!

Da ich selbst immer gern schaue was im Monat so bei den Verlagen erscheint, mache ich für mich und meine Leser nun hin und wieder eine Übersicht der aktuellen Neuheiten, gebe noch meinen Senf dazu und werfe einen genaueren Blick auf die Neustarts.

Die Carlsen September-Neuheiten sind nun erhältlich und es gibt sogar 3 Serien-Neustarts sowie 2 neue Einzelveröffentlichungen. (Ein Klick auf das Cover führt zur jeweiligen Serie auf der Verlagshomepage.)

Der spaziernde Mann – Neuauflage (Jiro Taniguchi, 1990)

Leise Stimmungen einfangen, Atmosphäre aufbauen, Empfindungen auslösen… Kaum einer versteht sich so gut auf dieses Handwerk wie Jiro Taniguchi.
Der Autor und Zeichner lässt seinen Protagonisten schlichtweg spazieren gehen. Ein ländlich geprägter Vorort einer japanischen Großstadt bildet das äußere Szenario der achtzehn Episoden. Nach innen zählen rein die stillen Beobachtungen der Natur, der Mitmenschen, des eigenen Verhaltens − eine Sammlung ganz alltäglicher Szenen, die in ihrer Schlichtheit verzaubern. Nicht umsonst ist dieses Buch das wohl bekannteste Werk des mehrfach preisgekrönten Autoren Taniguchi, dem europäischsten unter den japanischen Comiczeichnern. Die deutsche Ausgabe enthält ein exklusives Nachwort des renommierten Comic-Kritikers Andreas Platthaus („Frankfurter Allgemeine Zeitung“).

Die Neuausgabe dieses Buches erscheint mit neuem Cover und der letzten Episode erstmals in Farbe.

Originaltitel: Aruku Hito
Genre: Graphic Novel
Zielgruppe: Seinen
Magazin (J): Morning
Verlag (J): Kodansha
Bandanzahl: 1 (abgeschlossen)
Preis: 14,90 €

Weitere Werke des Autors: Träume vom Glück / Vertraute Fremde / (Weitere)

Meine Meinung: Ich habe bedauerlicherweise bisher noch kein Werk von Jiro Taniguchi gelesen. Ich würde gerne wissen, ob ich dieser Art Comic etwas abgewinnen kann. Eventuell leihe ich mir mal eins bei einem Freund. Ob es jetzt unbedingt nötig gewesen wäre eine Neuausgabe von Der spazierende Mann zu veröffentlichen vermag ich nicht zu beurteilen.

How to Draw Manga: Ausdrucksstarke Skizzen im Manga (Hikaru Hayashi, 2012)

Dieses Buch zeigt, wie man den eigenen Zeichnungen einen starken Ausdruck verleiht. Vor allem menschliche Gesichter sind oft schwierig zu zeichnen. Hier gibt’s Tipps und Tricks, wie man Gefühle und Stimmungen rüberbringt!

Preis: 19,90 €

Meine Meinung: Ich finde es schön, dass Carlsen mit der How to Draw Manga Reihe die angehenden deutschen Zeichner mit diesen Zeichenkursen unterstützt. Die Reihe umfasst ja nun schon etliche Bände, also nicht gerade ein günstiges Unterfangen. Da ich künstlerisch eher unbegabt bin und auch nicht gewillt bin Zeit darin zu investieren zeichnen zu lernen ist diese Reihe allerdings eher uninteressant für mich.

How to Draw Manga bei Carlsen

Ikigami – Der Todesbote (Motoro Mase, 2005)

Herzlichen Glückwunsch! Die Regierung hat Sie ausgewählt… in den nächsten 24 Stunden zu sterben!
Der Todesbote ist unterwegs und es gibt kein Entkommen. Das Auswahlverfahren ist rein zufällig: Bei Schuleintritt werden alle Kinder geimpft, in jeder 1000. Spritze befindet sich eine tödliche Nano-Kapsel, die sich an einem bestimmten Datum selbst zerstört. Diese drastische Maßnahme − offiziell der „Nationale Wohlfahrtsakt“ − ist ein Gesetzeserlass der Regierung zum Schutz der Gesellschaft vor Unzufriedenheit, Faulheit und Chaos. Die Opfer sind junge Menschen zwischen 18 und 24 Jahren.

In unterschiedlichen Szenarien durchdenkt und durchspielt Autor und Zeichner Motoro Mase mit beklemmender Genauigkeit die Situationen, in die die Betroffenen katapultiert werden. Und er begleitet den Todesboten Fujimoto, in dem sich nach und nach Zweifel an seinem Job regen…

Originaltitel: Ikigami
Genre: Mystery
Zielgruppe: Seinen
Magazin (J): Weekly Young Sunday / Big Comic Spirits
Verlag (J): Shogakukan
Bandanzahl: 10 (abgeschlossen)
Preis: 7,95 €

Weitere Werke des Autors: Heads (verlagsvergriffen)

Meine Meinung: Dies ist der mit Abstand interessanteste Neustart des Monats. Der ernste und erwachsene Stil sowohl der Geschichte als auch der Zeichnungen gefällt mir ziemlich gut. Auch die Leseprobe, die man in Carlsens MangaPreview lesen konnnte, hat mich überzeugt und mein Interesse nochmal erweitert. Deswegen überlege ich mir den Band zuzulegen, auch wenn ich eigentlich nicht mehr viel Neues anfangen wollte. Wie meine Entscheidung ausfällt erfahrt ihr dann in den nächsten Shopping Stories.

Kiss of Rose Princess (Aya Shouoto, 2008)

Anise Yamamoto hält das Amulett, das sie von ihrem Vater bekommen hat und bei dessen Verlust sie seiner Aussage nach bestraft würde, zunächst für nicht viel mehr als ein einfaches Schmuckstück. Erst als sie das Halsband verliert, gewinnen die Worte ihres Vaters Bedeutung… Vier gut aussehende Ritter, die um Anise Wohl und ihre Gunst kämpfen, eine dicke Fledermaus, die Hermes seinen Rang streitig macht und Aya Shouotos graziler Zeichenstil machen „Kiss of Rose Princess“ zum neuen Favoriten unter den Shojo-Manga!

Originaltitel: Barajou no Kiss
Genre: Romance
Zielgruppe: Shoujo
Magazin (J): Asuka
Verlag (J): Kadowaka Shoten
Bandanzahl: 9 (abgeschlossen)
Preis: 6,95 €

Weitere Werke der Autorin: Stray Love Hearts

Meine Meinung: Auch wenn mir das Cover dieses Manga sehr gut gefällt, konnte ich ihm bisher nichts abgewinnen. Die Story hat einen interessanten Ansatz, wirkt aber so als würde sie sich in eine typische Shoujo 08/15 Richtung entwickeln. Die Leseprobe half mir leider nicht einen guten Eindruck zu gewinnen, da sie wie immer viel zu kurz war. Der Zeichenstil entpuppt sich als annehmbar, aber nicht überragend. Aktuell reizt mich im Endeffekt nichts diesen Manga zu kaufen.

Million Girl (Kotori Momoyuki, 2009)

Kotori Momoyukis MILLION GIRL enthält alle Zutaten eines guten Mysterymanga: gut aussehende und geheimnisvolle Typen, eine coole Protagonistin und ihr Drang, alle Widrigkeiten zu überwinden! Eine coole Serie für starke Girls! Die Yakuza stehen vor der Tür und wollen ihr Geld! Ein Schock für die junge Sachi, die von den Schulden ihres Onkels bis dato nichts wußte. Um irgendwie Bares aufzutreiben und sich vor diesen Kriminellen zu schützen, nimmt sie an einem geheimen Glücksspiel an ihrer Schule teil. Doch bringt sie sich vielleicht damit noch mehr in Gefahr…? Die Serie MILLION GIRL ist in drei Bänden abgeschlossen.

Originaltitel: Million Girl
Genre: Mystery
Zielgruppe: Shoujo
Magazin (J): Nakayoshi
Verlag (J): Kodansha
Bandanzahl: 3 (abgeschlossen)
Preis: 5,95 €

Meine Meinung: Million Girl war auf den ersten Blick völlig uninteressant für mich. Auf den zweiten Blick weckte die Serie jedoch ein gewisses Interesse. Leider war die Leseprobe der MangaPreview viel zu kurz. Carlsen sollte sich überlegen längere Leseproben anzubieten. Der Zeichenstil weiß mit den klaren Linien zu gefallen, wenn man nichts gegen übergroße Augen hat. Ich würde gerne wissen was das für ein Spiel ist auf das sich die gute Sachi einlässt. Jedoch ist meine Neugierde nicht groß genug um einen Kaufwunsch zu wecken. Aber vielleicht macht man mit gerade mal 3 Bänden nicht viel falsch? Ich werd’s mal im Comicshop durchblättern, aber es bleibt wohl bei der „Kein Kauf“-Entscheidung.

Das waren die Neustarts.

Folgende Titel sind außerdem erschienen:

Das Demian-Syndrom 7
Dawn of Arcana 2
Highschool of the Dead – Full Color Edition 2
Monster Soul 2 – Abschluss
Naruto 56
Sekaiichi Hatsukoi 5
Soul Eater 18
Twinkle Stars 5
Wir beide! 2

Gesamtanzahl: 14

Auf meiner Einkaufliste stehen Monster Soul, Naruto und Soul Eater.
Die ursprünglich für diese Monat angekündigten Bände AiON 5 und Kimba 2 verschieben sich um einen Monat.

Also auf in den Comicshop! *g*

Covergalerie:
(Die Cover stammen von der Carlsen Homepage.)